Die Auswirkungen des geplatzten Privacy Shield-Abkommens: SEPPmail und eperi im Interview mit Netzpalaver

Im Videointerview mit Netzpalaver sprechen Günter Esch, Geschäftsführer der SEPPmail – Deutschland GmbH, und Elmar Eperiesi-Beck, Geschäftsführer des SEPPmail-Technologiepartners eperi, über die Auswirkungen des geplatzten Privacy Shield-Abkommens. Bis dato wurde durch das gemeinsame Abkommen geregelt, wie personenbezogene Daten von Europa nach Amerika sicher übermittelt und dort gespeichert werden. Nun sind Unternehmen umso mehr gefordert, eigene Schutzmechanismen aufzubauen, um die erforderliche Sicherheit weiterhin zu gewährleisten.

Im Rahmen des Interviews werden folgende Fragen beantwortet:

  • Warum ist das geplatzte Privacy Shield-Abkommen so ein brisantes Thema?
  • Wer ist alles von dem geplatzten Privacy Shield-Abkommen betroffen?
  • Was bedeutet dies für Unternehmen in der Praxis?
  • Hat dies Auswirkungen auf den aktuellen Austausch von Informationen – sowohl extern als auch intern?
  • Welche konkreten Handlungsempfehlungen würden Sie Unternehmen mit auf den Weg geben?

Insgesamt wird herausgestellt, dass die Unternehmen durch den Wegfall des Privacy Shield-Abkommens eigenverantwortlich für den Schutz ihrer unternehmensrelevanten Daten sorgen müssen. Denn ohne professionelle Schutzmaßnahmen lassen sich Datenverluste nicht verhindern.

Hinsichtlich des sicheren Informationsflusses ist zwischen dem internen und externen Datenaustausch zu unterscheiden. Während es im internen Bereich vor allem um den Sicherheitsaspekt des Cloud-Providers geht, der zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf unverschlüsselte Daten haben darf, sollte man für eine Absicherung des externen Informationsaustauschs bei einem der wichtigsten Kommunikationstools beginnen: der E-Mail. Um den Datenschutz konsequent einzuhalten, gilt es, eine professionelle Verschlüsselungslösung zu etablieren. Mit einer Transport- sowie einer Inhaltsverschlüsselung werden gesendete Daten auf dem gesamten Weg bis zum Empfänger vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte geschützt.

https://seppmail.de/wp-content/uploads/Factsheet-eperi-und-SEPPmail.pdf